Liebelei

Zum zehnjährigen Gründungsjubiläum präsentiert das Junge Theater Klagenfurt eines der bekanntesten Werke des österreichischen Dramatikers Arthur Schnitzler, die Liebelei. Das Ensemble besteht aus Iris Maria Stromberger, Christian Krall, Jasmin Joainig, Clemens Janout, Brigitte Soucek, Gabriela Zaucher, Erich Pacher und Jonathan Mautz. Regie führt Angie Mautz. Gespielt wird in der theaterHALLE 11 in Klagenfurt zwischen 14. und 31. August 2019.

Foto: © Sarah Bahr

Vorstellungen: 14., 17., 21., 22., 23., 24., 27., 28., 29., 30., 31. August 2019 / 20 Uhr

Spielort: theaterHALLE 11 / Messeplatz 1 / Klagenfurt

Kartenverkauf: oeticket
Kartenreservierung: 0660 21 50 121 / jtk@jungestheaterklagenfurt.at

Nähere Informationen finden Sie hier: Liebelei

Wiederaufnahme: Geschlossene Gesellschaft

Aufgrund des großen Erfolges der ersten Spielserie nimmt das Junge Theater Klagenfurt die Produktion Geschlossene Gesellschaft von Jean-Paul Sartre wieder auf. Brigitte Soucek, Iris Maria Stromberger, Michael Kuglitsch und Clemens Janout finden sich erneut unter der Regie von Angie Mautz in Sartres „Hölle“ wieder. Gespielt wird in der theaterHALLE 11 in Klagenfurt zwischen 1. und 9. August 2019.

Foto: © Florentina Amon

Vorstellungen: 1., 3., 6., 7., 8., 9. August 2019 / 20 Uhr

Spielort: theaterHALLE 11 / Messeplatz 1 / Klagenfurt

Kartenverkauf: oeticket
Kartenreservierung: 0660 21 50 121 / jtk@jungestheaterklagenfurt.at

Nähere Informationen finden Sie hier: Geschlossene Gesellschaft

 

Der Schüler Gerber

Clemens Janout wird in der Wiederaufnahme der erfolgreichen Produktion „Der Schüler Gerber“ erstmals am Next Liberty in Graz in der Rolle des „Benda“ zu sehen sein.

Foto: © Lupi Spuma

Vorstellungen: 3. Oktober 2018 um 10:30 Uhr / 4. Oktober 2018 um 10:30 Uhr / 29. März 2019 um 10:30 Uhr und 19 Uhr / 30. März 2019 um 19 Uhr

Spielort: Next Liberty, Kaiser-Josef-Platz 10, Graz

Nähere Informationen finden Sie hier: Der Schüler Gerber

Sommerausgabe von „Ich mach‘ mir die Welt, wie sie mir gefällt“

Im Rahmen einer Sommerausgabe von „Ich mach‘ mir die Welt, wie sie mir gefällt“, einer Lesung von und über Astrid Lindgren, schaffen Angie Mautz und Clemens Janout eine nostalgische Reise in den kurzen, aber magischen schwedischen Sommer. Diese wird untermalt von Melodien aus dem hohen Norden.

Foto: © Nico Oitzinger / noitzinger.com

Wann? 23. August 2018 / 19 Uhr
Wo? theaterHALLE 11 / Messeplatz 1 / Klagenfurt

Nähere Informationen finden Sie hier: „Ich mach‘ mir die Welt, wie sie mir gefällt“

Geschlossene Gesellschaft

Dieses Jahr präsentiert das JTK, Junges Theater Klagenfurt, das Stück „Geschlossene Gesellschaft“ von Jean-Paul Sartre. Das Ensemble besteht aus Brigitte Soucek, Iris Maria Stromberger, Michael Kuglitsch und Clemens Janout. Die Regie führt Angie Mautz. Gespielt wird in der theaterHALLE 11 in Klagenfurt zwischen 16. August und 1. September 2018.

Design: © Sarah Bahr / rowsart.com | Fotografie: © Florentina Amon / florentinaamon.com

Vorstellungen: 16., 18., 21., 22., 26., 28., 29., 30., 31. August und 1. September 2018
Beginn: 20 Uhr

Kartenverkauf: Buchhandlung Heyn (Klagenfurt)
Kartenreservierung: 0660 21 50 121

Spielort: theaterHALLE 11, Messeplatz 1, Klagenfurt

Nähere Informationen finden Sie hier: Geschlossene Gesellschaft

„Ich mach‘ mir die Welt, wie sie mir gefällt“

Gemeinsam mit der Kärntner Schauspielerin und Regisseurin Angie Mautz beschäftigt sich Clemens Janout mit der weltbekannten Schriftstellerin Astrid Lindgren. In Form einer „Lesung mit Musik“ greifen sie bekannte und unbekannte Texte der Nobelpreisträgerin auf, lesen aus ihren bis vor Kurzem nicht veröffentlichten Briefwechseln und schaffen damit eine nostalgische Winterreise in das verschneite Schweden vergangener Zeit. Eine Sprache, die nach Äpfeln und Zimt duftet, schafft eine weihnachtliche Stimmung in der theaterHALLE 11 in Klagenfurt.

Grafik & Design: © Sarah Bahr / rowsart.com

Clemens in Babeland

Im Babeland clashen Pop, Punk und Performance aufeinander. Die Künstlerin Barbis Ruder baut ein Performical, um die Grenzen von Performance und Popkultur auszuloten. Das Performical zwischen Unterhaltung und Abhängigkeit skizziert auffallende Abhängigkeiten und PR-Mechanismen. 

Foto: © ARGEkultur / Wolfgang Lienbacher

Clemens Janout wird als Performer im „Babeland“ zu sehen sein: Im Rahmen des „Pelzverkehr“ wird vom Tanzamt Klagenfurt aus „Barbis in Babeland“ in der theaterHALLE 11 in Klagenfurt gezeigt – nämlich am 23. September 2017 um 20 Uhr.

Die Affäre Rue de Lourcine

Design: © Sarah Bahr / rowsart.com

Am Tonhof in Maria Saal wird ab dem 4. Juli 2017 die Komödie „Die Affäre Rue de Lourcine“ von Eugène Labiche aufgeführt. Regie führt die Kärntner Schauspielerin Katharina Schmölzer, die Dramaturgie übernimmt Philine Kleeberg und auf der Bühne stehen Elisabeth Wulz, Alfred Aichholzer, Robert Grießner, Gabriel Kuhn und Clemens Janout.

Nähere Informationen finden Sie hier: Die Affäre Rue de Lourcine